Heizkörper & Design

Die neue Heizkörpergeneration

Eine Alternative zu den klassischen Heizkörpern sind Wärmeheizkörper, die von renommierten Architekten entworfen werden. Diese Design-Heizkörper integrieren sich harmonisch in die Räumlichkeiten, können als Blickfang oder funktionell als Handtuchwärmer, Raumteiler, Treppengeländer oder Bank eingesetzt werden.

Dazu ein Tipp:

Wenn Heizkörper nur zum Teil warm werden oder gluckern, dann ist meist Luft drinnen. Mit  einem Entlüftungsschlüssel lüften, aber Vorsicht Wasser kann spritzen. Tuch oder Gefäß bereit halten.

Ein weiterer heißer Tipp:

Mit der passenden Lammfellbürste ist das Reinigen der modernen Rippen- sowie Sprossen- Heizkörper ein Kinderspiel.

Und noch ein letzter Tipp:

1 Grad weniger Raumtemperatur bedeutet für Sie 6 % Heiz- bzw. Energiekosten-Ersparnis.

Ideal für die Übergangszeit – wenn die Zentralheizung noch nicht läuft – ist eine elektrische Heizpatrone, die an viele Heizkörpermodelle angeschlossen  werden kann und für wohlige Wärme im Bad sorgt.