Aktuelles

 

 

 

 

35. 1a Vollversammlung in Bad Ischl1a Vollversammlung Bad Ischl bei Sonnenschein

Bad Ischl empfing uns zur Jubiläumsveranstaltung mit kühlem, aber doch sonnigen Kaiserwetter.

Es gab einen spannenden Vortrag von Whatchado-Gründer Ali Mahhlodji über „die Macht der Geschichten“, einen Gesundheitsvortrag von Johannes Randolf, eine lange (!) Galanacht mit einem fassungslos machenden Auftritt von Lucca & Anca, den Europameistern der Mentalmagie (wir rätseln noch immer, wie sie das mit dem Gedankenlesen so machen) und natürlich viel Networking mit 1a Kollegen.

Zum Schluß der Veranstaltung wurden die scheidenden 1a Beiräte  geehrt , unter anderem auch Oliver Riedel, der 8 Jahre lang als 1a Beirat für Wien tätig war.


 

 

Auch wir waren natürlich auf der ISH!

ISH Regen-Kopfbrause von GroheAlle zwei Jahre findet in Frankfurt die ISH – die weltweit wichtigste internationale Messe für Sanitär und Heizung statt: Hier präsentieren europäische und asiatische Hersteller ihre Neuheiten und geben spannende Einblicke in die Zukunft von Wasser und Wärme.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerien dazu durch.

 


Hitchcock lässt grüßen!

Der neue Werbespot der 1a Installateure ist eine Hommage an den Großmeister des Films Alfred Hitchcock. Schauen Sie ihn sich an:


 

Staatssekretärin Muna Duzdar zu Besuch bei uns

Am 27.02.17 besuchte uns Staatssekretärin Muna Duzdar, um sich mit uns über unsere Erfahrungen als Lehrbetrieb und die Alltagssorgen eines Handwerkbetriebs auszutauschen.

Das entspannte Gespräch mit Fr. Mag Duzdar war von großem gegenseitigen Verständnis und auch herzlichem Lachen geprägt, wozu nicht zuletzt auch Hr. Soucek, ehemaliger Bezirksrat in Donaustadt, beitrug.

Wir traten intensiv für eine Reduzierung der zahllosen Vorschriften und Gesetze ein und wünschten uns, als Unternehmer einfach etwas unternehmen zu dürfen: „Ich verzichte gerne auf die ganzen Förderungen und den bürokratischen Aufwand dafür, den sich eher nur große Betriebe leisten können, wenn man mich dafür einfach in Ruhe arbeiten lässt, ohne die Regeln alle paar Monate zu ändern.“ (Zitat Oliver Riedel)

Fr. Mag. Duzdar erzählte von den Erfahrungen, die sie während ihrer Zeit als selbständige Anwältin gemacht hatte.

Einig waren wir uns auch über die Wichtigkeit einer guten Ausbildung, gerade für junge Menschen, und diskutierten das Modell der überbetrieblichen Ausbildung, das wir als langjähriger Lehrbetrieb stark hinterfragen. Wir sehen die Lehre in einem normalen Betrieb als wesentlich realitätsnäher und zielführender, wie ja auch unsere über 25 im Laufe der Jahre erfolgreich ausgebildeten Lehrlinge beweisen.

Große Übereinstimmung herrschte über die Notwendigkeit, Neuzuzügler auch sinnvoll zu beschäftigen und nicht „mit Taschengeld in einem Eck zu parken“.

Erfolgsstories wie die unseres jungen afghanischen Schutzberechtigen, der seine Lehre bei uns absolvierte und nun als Monteur Teil des Teams ist, zeigen, dass vieles möglich ist, wenn man nur will, und dass Vielfalt auch Vorteile bietet: So können sich unsere 14 Mitarbeiter in insgesamt 8 Sprachen mit den Kunden verständigen!

Die Staatssekretärin wiederum, der es ebenso wie uns ein Herzensanliegen ist, Migranten gut  in unsere Gesellschaft einzugliedern, setzt diesbezüglich ihre Hoffnung in das neue verpflichtende Integrationsjahr.

Nur wenn sich alle bemühen, werden wir es schaffen, diese große Herausforderung, vor die die Flüchtlingswelle unsere Gesellschaft stellt, so zu meistern, dass unser Land auch in Zukunft ein sicheres, lebens- und liebenswertes bleibt und unsere Werte erhalten bleiben. Das erfordert die Anstrengung eines jeden einzelnen – auf beiden Seiten.

 


 

Seriöser Notruf der 1a Installateure unter 05 1704

Nachdem in den letzten Tagen in Zeitungsmedien Schlagzeilen über Artikel AK Niederösterreich über Test von Installateur-Notrufeneinen Wiener „Abzocker-Installateur“ zu lesen waren, der die Not von Kunden eiskalt ausnutzt, und sowohl die Installateur-Innung als auch AK und Verein für Konsumenteninformation die Fälle genau prüfen, möchten wir eines klarstellen:

Wir, die 1a Installateure, bieten unter der Telefonnummer 05 1704 österreichweit einen seriösen Notruf zu fairen Preisen an, wie auch ein Test der Arbeiterkammer Niederösterreich bestätigt der betreffende Artikel ist hier nachzulesen).

Sollten Sie also einmal einen Notfall haben, wählen Sie nicht irgendeine Nummer sondern vertrauen Sie auf die Hilfe der 1a-Installateure, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

1a Installateur Notruf

 


Am 19. November ist Welt-Toilettentag!

Zu feiern, dass man ein Klo hat, mag für uns lustig klingen, hat aber einen ernsten Hintergrund: Über 40 Prozent der Weltbevölkerung haben keinen Zugang zu einer sanitären Einrichtung, um ihre Notdurft zu verrichten. Da haben wir in Österreich es schon weitaus besser und nehmen das Vorhandensein eines WCs als selbstverständlich hin.

STI Haenge-WC mit WC-Brille aus Echtholz und WC-Accessoires

WC im Stil der 50er Jahre

Vielleicht ist dieser Tag aber doch ein Anlass,  zu überlegen, ob  nicht das WC zu modernisieren wäre: Heutige WCs gibt es als Stand- oder auch Hänge-WC, in verschiedenen Höhen (zum leichteren Aufstehen), mit Spülstop- und Wasserspartasten (reduziert den Wasserverbrauch), in spülrandloser Ausführung (für das Hygiene-Plus) oder  als Dusch-WC (für die optimale Pflege).

Mehr dazu auf unserer Seite „WC“ und „Neuheiten und Trends“


Haben Sie uns im Großformat schon entdeckt?Alt Ottakringer Einkaufsachtel A&O Plakatkampagne Herbst

Pünktlich zum Herbstbeginn sind die neuen Plakate des Alt Ottakringer Einkaufsachtels an mehreren Stellen in Ottakring zu sehen! In welcher Straße haben Sie uns schon gesichtet, wie wir in allerbesten Duschlaune in die Kamera lächeln?

Machen Sie doch ein Photo und mailen Sie es uns an bureau@riedel.co.at !


Dabei sein ist alles!erster Stuwerviertler Lebenslauf m Graetzl

Am Samstag, den 3. September 2016 geht der „1. Stuwerviertler Lebens.Lauf“ an den Start und lädt Kinder, Jugendliche und Familien ein, das Stuwerviertel laufend zu erleben.

Drei Bewerbe – Knirpse (600 m), Jugendliche (1.400 m) und Hauptlauf (4.330 m) stehen zur Auswahl.

Start ist ab 9 Uhr 30 in der Ennsgasse gegenüber dem Vorgartenmarkt genau vor unserem Geschäft.

Auf jeden lauffreudigen Teilnehmer wartet auch eine von uns Unterstützern gefüllte Goodie-Bag.

Online-Anmeldungen und nähere Infos auf www.stuwerviertel-lebenslauf.at


Hurra!

Award der Wiener Einkaufsstrassen 4. Platz Alt Ottakringer KulturpfadWie, die Kaufleute und Handwerker des Alt Ottakringer Einkaufsachtels haben wieder einen Award der Wiener Einkaufsstrassen gewonnen.

Unsere Freude über den 4. Platz für den Alt-Ottakringer-Kulturpfad war riesengroß!

Awar der Wiener Einkaufsstrassen 4. Platz Alt Ottakringer Kulturpfad

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Alt-Ottakringer Burgershow 2016!

Am 16. Juni war es wieder einmal soweit: Die Kaufleute und Handwerker des Alt Ottakringer Einkaufsachtels bewiesen, dass sie nicht nur Profis in ihrem Metier sondern auch begabte Köche, Mundschenke und Gastgeber sind und servierten köstliche Burger, Schokobananen und coole Sommerdrinks!

 


Gratulation

Wir freuen uns mit unserem Igor über seine bestandene Prüfung zum Werkmeister und gratulieren herzlich!


Der letzte Vorhang fällt

1965-2016ein letzte Adieu für unsere alte Registrierkasse

 

Mehr als fünfzig Jahre lang hat unsere Registrierkasse treu und brav gedient und als einzigen Lohn ein wenig Schmieröl verlangt.

Nun müssen wir Sie gezwungenermaßen in Pension schicken, wollen uns aber noch mit einem Schlußapplaus bei ihr bedanken.

 

 

 

 


AquathermDie Aquatherm Vienna 2016

Selbstverständlich waren auch wir auf der internationalen Fachmesse für Heizung, Klima, Sanitär, Bad & Design und erneuerbare Energien unterwegs, um uns über die Neuigkeiten der Sanitärbranche zu informieren, die wir Ihnen auch auf unserer Website im Kapitel Neuheiten und Trends präsentieren.

 


LEBEN RETTENDefi Defibrillator Stuwerviertel 1a Installateur Riedel

Über 12.000 Menschen in Österreich sterben jedes Jahr am plötzlichen Herztod. Ohne Hilfsmaßnahmen sinkt die Überlebenschance mit jeder Minute um circa 10 Prozent. Herzdruckmassage bei Personen ohne Reaktion und Atmung und der Einsatz eines Defibrillators durch Ersthelfer retten Leben.

Logo PulsEs ist ganz einfach, im Notfall richtig zu handeln:

  • Person ansprechen und schütteln. Keine Reaktion? Keine normale Atmung?
  • Um Hilfe rufen! Notruf 144 wählen! (ohne Vorwahl)
  • Die Rettungsleitstelle wird Sie am Telefon dabei anleiten, richtig zu helfen, und informiert Sie,wo sich der nächstgelegene Defi befindet.

Weil die Rettung in Wien oft doch bis zu 10 Minuten zum Einsatzort braucht, es aber auf jede Minute ankommt, haben wir beschlossen,  einen Defibrillator anzuschaffen, der zu unseren Öffnungszeiten für jedermann schnell zugänglich ist.(von der Straße aus in einer halben Minute!)

Unsere Bitte an alle, die im Stuwerviertel arbeiten, wohnen und leben:  Merken Sie sich

beim 1a Installateur RIEDEL

in der Ennsgasse 7-11

direkt gegenüber vom Vorgartenmarkt

gibt es einen DEFI!

Auf der Website des Definetzwerks Österreich kann man übrigens für jeden Standort in Österreich ganz unkompliziert nach dem nächstgelegenen Defibrillator suchen.

Defibenutzung

Und um mehr Sicherheit zu gewinnen gab es bei der  Presse-Präsentation gemeinsam mit dem Präsidenten des Vereins „Puls“ Harry Kopietz auch eine zweistündige Einschulung, bei der die eifrig übenden Teilnehmer den „Patienten“ mehrmals erfolgreich ins Puppenleben zurückholen konnten!


Uns reicht’s! Ihnen auch?

Unter diesem Titel fand am 2. Oktober die 1. Wiener Handwerkerdemo am Ring stattHandwerkerdemo (und zwar ohne Ringsperre!), bei der gegen Einbahnzirkus, leere Anrainerparkplätze, Kurzparkzonen und ähnliche Fährnisse demonstriert wurde, die uns Handwerker daran hindern, rasch zu Ihnen als Kunden zu gelangen und dort auch eine legale Parkmöglichkeit zu finden, um unsere Arbeit zu tun… Wir transportieren nun einmal sperrige Güter wie Thermen, Waschmaschinen, Möbel, Teppiche, Malerfarbe zu Ihnen und benötigen diverses, teils sehr schweres Werkzeug, um in Ihrer Wohnung für funktionierendes Wasser, Strom, Wärme und Behaglichkeit zu sorgen! Als Protestzeichen gegen die derzeitige Verkehrspolitik demonstrierten wir Handwerker am Ring, – allerdings wurde im Gegensatz zu anderen Demonstrationen und Veranstaltungen der Ring dafür NICHT GESPERRT sondern blieb für alle öffentlichen und privaten Verkehrsmittel offen, denn schließlich wollen wir alle schnell an unser Ziel!


Nicht nur jammern sondern selber aktiv sein!

AQUA-KooperationGemäß dieser Maxime wollen wir als Unternehmerbetrieb nicht nur über den Fachkräftemangel jammern sondern aktiv dagegen Maßnahmen setzen: z.B. durch unsere  langjährige Lehrlingsausbildung oder wie seit einem Jahr durch die Teilnahme am AQUA-Kooperations-Projekt, bei dem arbeitslose Menschen, die aus dem einen oder anderen Grund keinen Abschluß haben, in Zusammenarbeit mit AMS, WAFF, Berufsschule und uns als Ausbildungsbetrieb zum außerordentlichen Lehrabschluß geführt werden. Und unserer Kerim Ben Hamza ist das beste Erfolgsbeispiel dafür! Lesen Sie dazu den Artikel in der „Wiener Wirtschaft“ vom 24.07.2015


Sunset Grillen am Maroltinger Boulevard

Unter diesem sommerlich-fröhlichen Titel laden wir zusammen mit den anderen Kaufleuten und Handwerkern des Alt Ottakringer Einladung zum Sunset GrillenEinkaufsachtels zu einer kleinen Genußpause am Nachmittag. Selbst gemixte Cocktails wie die „grüne Wilhelmine“ oder „Otto Orange“ und spannende kleine Kosthäppchen, angefangen von Ottakringer Adlerhaxn bis zu Maroltinger Bruzzlern, zeigen Ihnen, dass wir nicht nur Wasser und Gas im Griff haben sondern auch Shaker und Küche! Schauen Sie auf einen Sprung vorbei, lassen Sie sich von uns kulinarisch verwöhnen und genießen wir gemeinsam bei einem Plauderstündchen die Sonne und das Leben!


Machen Sie mit beim aktuellen Gewinnspiel der Österreichischen Installateur 1020 Wien Marke Qualitaet Badrenoverung BadsanierungInstallateure und gewinnen Sie einen Renault Clio!

Dass wir Installateure nicht bloß „Röhrl-Leger“ sondern Experten für effizientes Heizen, perfektes Lüften und natürlich Profis für Bad und Sanitär sind, zeigt die neue Kampagne der Österreichischen Installateure mit einem neuen Webauftritt unter www.dieinstallateure.at, Plakaten und einem witzigen Radiospot mit Michael Ostrowski. Hören Sie ihn sich doch kurz selber an! [Aus rechtlichen Gründen kann Ihnen die Audio-Datei leider nicht zur Verfügung gestellt werden – aber vielleicht hören Sie ihn ja zufällig im Radio!]  


Wir sind ein TOP-Lehrbetrieb!Qualitätssiegel_2.1._12-12-13

Wir freuen uns, für viele Jahrzehnte Engagement in der Lehrlingsausbildung Anerkennung zu finden, und sind stolz darauf ab heuer als einer von 99 Betrieben Wiens das Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“ führen zu dürfen. Die offizielle Verleihung dieser Auszeichnung, die durch eine Jury von Wirtschaftskammer Wien, Industriellenvereinigung Wien, Gewerkschaftsbund und Arbeiterkammer Wien erfolgte, fand am 15. Dezember 2014 im großen Festsaal des Wiener Rathauses statt.


@ Florian Wieser

@ Florian Wieser

 

Urkunde Top-Lehrbetrieb Qualitätssiegel_cr


Helfen, wo Hilfe nottut

karitative AktionIm Rahmen einer von uns gesponserten Aktion lieferte und montierte unser 1a-Junior Robin Riedel zusammen mit anderen ehemaligen Volontären Armaturen für Bad und Küche für Concordia, der durch Pater Sporschill bekannt gewordenen Hilfsorganisation, bei der er zuvor ein Jahr lang in diversen Heimen in Rumänien und Moldawien geholfen hatte. Übrigens, wer mehr über die sinnvolle Idee einer Volontärstätigkeit im Rahmen eines Auslandszivildienstes oder freiwilligen sozialen Jahres erfahren möchte, dem sei folgendes Video ans Herz gelegt: http://www.concordia.or.at/concordia-72/video.html

Ottakringer 8el-Musikabend

Gemeinsam mit anderen Kaufleuten des „Alt Ottakringer Einkaufsachtels“ luden wir zu einem 8el-Musikabend im wunderschön restaurierten Tanzsaal des Bockkellers im Liebhartstal –  hervorragende Interpreten der Schrammelmusik und des Wienerlieds, viele Besucher und glückliche Gewinner bei der Glücksbärchenaktion!

Lehrlingsaustausch mit Koblenz

Unser Koblenzer LehrlingrJedes Jahr wird zwischen der deutschen Stadt Koblenz und Wien ein Lehrlingsaustausch für unterschiedlichste Lehrberufe organisiert, das eine Jahr in die eine, das andere Jahr in die Gegenrichtung. Im April 2014 war es wieder soweit und so hatten wir das Vergnügen, für zwei Wochen einen jungen Koblenzer im dritten Lehrjahr in unserem Betrieb dabei zu haben, der sich nach Überwindung anfänglicher Sprachbarrieren (der Wiener Dialekt bietet doch einiges an Herauforderung) recht wohl bei uns fühlte und – hoffentlich – viel Interessantes über Wien, aber auch über die Arbeitsweise in einem anderen Betrieb lernte. Lehrlingsaustausch mit Koblenz April 2014  

Mehr Praxisorientiertheit in der Schule

DSC_0026Immer wieder hört man den Vorwurf, Lehrer würden ihre Schüler nicht ausreichend auf das spätere Leben und die Arbeitswelt vorbereiten. Um dem entgegenzuwirken, haben sich bei der Aktion „Betriebspraktikum für Lehrer 2014“ engagierte Unternehmer einerseits und interessierte Lehrer andererseits gefunden. Drei Tage lang hatten die Pädagogen die Gelegenheit, den Berufsalltag eines Betriebs mitzuerleben, um so ihren Schülern zukünftig besser vermitteln zu können, was in der Berufswelt erwartet wird. Und ich darf sagen – beiden Seiten hat es Spaß gemacht!